CME Ines Kappstein

Maskenpflicht hat keine wissenschaftliche Grundlage

In einer CME-Fortbildung „Mund-Nasen-Schutz in der Öffentlichkeit: Keine Hinweise für eine Wirksamkeit“ (pdf Link vom 15.09.2020 , lokales backup) klärt die Spezialistin für Krankenhaushygiene Prof. Dr. med. Ines Kappstein über die wissenschaftlichen Grundlagen zur Maskenpflicht auf: es gibt sie nicht. Prof. Kappstein analysiert in ihrer Arbeit u.a. Aussagen von RKI, WHO, ECDC, CDC und BfArM.

CME-Fortbildung von Prof. Ines Kappstein

Der Gebrauch von Masken im öffentlichen Raum istschon allein aufgrund des Fehlens von wissenschaft-lichen Daten fragwürdig. Zieht man dazu noch dieerforderlichen Vorsichtsmaßnahmen in Betracht,müssen Masken nach den aus Krankenhäusern be-kannten Regeln im öffentlichen Raum sogar als einInfektionsrisiko betrachtet werden.

Deshalb ist die MNB-Empfehlung des RKI nicht damit zurechtfertigen, dass auf die erforderlichen Vorsichts-maßnahmen hingewiesen wird, und zwar, weil es sichum unerfüllbare Forderungen handelt, die zwangsläu-fig und für alle Fachleute erkennbar nicht umgesetztwerden (können).

Die Empfehlung für MNB im öffentlichen Raum hat
1. keine wissenschaftliche Grundlage und ist
2. sogar potenziell kontraproduktiv.

Angesichts der niedrigen Inzidenz von COVID-19 (Juli2020) und somit auch angesichts der Tatsache, dasseine Überlastung des Medizinsystems und insbesonde-re der Intensivbehandlungskapazität nicht zu erwartenist (und im Übrigen auch in den Wochen zuvor nicht ge-geben war), ist eine so einschneidende Maßnahme wiedie generelle Maskenpflicht für die bei weitem über-wiegende Mehrheit aller Bürger im öffentlichen Raumnicht zu begründen und entspricht auch nicht denEmpfehlungen der WHO.

https://doi.org/10.1055/a-1174-6591

Bodo Schiffmann sprach am 15.09.2020 in München über die CME-Fortbildung von Prof. Kappstein, über die Unsinnigkeit der Maskenpflicht und über den Autor eines kritischen NZZ-Artikels, der nun von der Zeitung entlassen worden ist. Demokratie geht anders.

Bodo Schiffmann berichtet am 15.09.2020 in München über die CME-Fortbildung

Update 16.09.2020: Zensur?

Gestern – am 15.09.2020 – war der Volltext zu dem Artikel von Prof. Kappstein noch im Volltext zugänglich unter: https://www.thieme-connect.de/products/ejournals/pdf/10.1055/a-1174-6591.pdf
Heute früh der Artikel hinter einer Bezahlschranke verschwunden.

Artikel von Prof. Kappstein hinter Bezahlschranke verschoben

Interessant ist, dass im Inhaltsverzeichnis (archiv-Link) dieser Ausgabe von „Krankenhaushygiene – up2date“ der Artikel noch grün als frei zugänglich gekennzeichnet ist.

Läuft da gerade hinter den Kullissen beim Thime-Verlag die Zensurmaschine an?

Update 2: Artikel wieder frei verfügbar

Seit 17.09.2020 ist der Artikel wieder frei verfügbar. Am 18.09.2020 erhielt ich auch ein email vom Thieme-Verlag, in der (ohne Erklärung, was genau das Problem war) mir das auch mitgeteilt wurde:

subject: „Maskenartikel“ aus der Krankenhaushygiene up2date
date: Fri Sep 18 08:53:18 2020

Sehr geehrter Herr Michler,

vielen Dank für Ihre Nachfrage,
der gewünschte Artikel über Maskenpflicht aus der „Krankenhaushygiene up2date“ steht über Thieme Connect wieder kostenfrei zur Verfügung.

Für weitere Fragen stehen wir gern zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
XXX

Update 3: Kappstein erläutert Artikel

Prof. Ines Kappstein erläutert ihren Artikel aus „Krankenhaushygiene up2date“

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.