Mitochondrial fragmentation

Corona-Impfstoffe: Pathogene Wirkung der Spike-Proteine

Die Gen-basierten Impfstoffe bewirken, dass im Körper von Impflingen das Spike-Protein des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 produziert wird. Diese Proteine beeinträchtigen direkt die Funktion von Gefäßzellen – ganz ohne Virus. Das könnte einige der beobachteten schweren Impf-Nebenwirkungen erklären.

Ein Forscherteam der University of California, San Diego, hat herausgefunden, dass das Spike-Protein von SARS-CoV-2 Zellen auf der Innenseite der Blutgefäße (Endothelzellen) schädigen kann. Dies zeigt sich u.a. in einer beeinträchtigten Funktion von Mitochondrien der betroffenen Zellen.

Hier ist der Original-Artikel: http://doi.org/10.1161/CIRCRESAHA.121.318902

Überforderte Intensivstationen?

Das Märchen von den überforderten Intensivstationen

Der knallharte Überlebenskampf zwingt deutsche Kliniken zur Erzeugung falscher Zahlen, zu Konkurrenzdruck und Bilanzbetrug

Kanzlerin Merkel hat sich die neuen Sondervollmachten vom Bundestag gewähren lassen, um einen gesundheitlichen Notstand wirkungsvoll zu bekämpfen. So sagt sie. Als zentrale Begründungen für den bundesweiten Hausarrest mit nachgereichter Impfpflicht führt Merkel an: erstens hohe Inzidenzwerte. Nun wissen wir alle, dass die Inzidenzwerte dadurch zustande kommen, dass die Leute „kostenlose“ Corona-Selbsttests machen und dann möglicherweise ganz verängstigt zum nächsten PCR-Test eilen.

Der andere Grund zum Hausarrest: die Intensivstationen in deutschen Krankenhäusern seien hoffnungslos überfüllt. Demnächst müssten dann mit dem Tod ringende Patienten nachhause geschickt werden. Ein Fall für die so genannte „Triage“: Ärzte selektieren, wer als lebenswert zu gelten hat und wer nicht.

Stimmt das mit den überlasteten Intensivstationen?

French Antifa: German Antifa is fake

Fake-Antifa: Appel d’Antifa France vers Antifa Allemagne

Französische Antifa-Bewegung empört über die Absurdität der deutschen “Antifa”

“Mir fehlen die Worte”, kommentiert ein Vertreter der französischen Antifa das öffentliche Auftreten des deutschen Pendants in einem YouTube-Video, “sie beschmutzen unsere Familie!”

Die Diskussionsteilnehmer in einem Video-Chat von französichen Antifaschisten erklären sich gegen Kapitalismus, Faschismus, Rassismus und Diktatur und möchten ihren Überzeugungen weiterhin treu bleiben. Die Aktionen der deutschen Antifa stellen jedoch eine ernsthafte Gefahr für die Antifa-Bewegung dar: Sie missbrauche die Antifa-Flagge für Werte, die sie nicht vertreten würde, wenn sie wirklich eine Antifa wäre. “Wenn das sich ausbreitet, kann es die Antifa-Bewegung gefährden”, äußert „lench vener“ seine Besorgtheit.

PCR vs Hospitalisierungen

Dritte Welle? Saisonalität!

Sind wir gerade in der „Dritten Welle“ einer Pandemie, die so schwerwiegende Gesundheitsschäden anrichten könnte, dass Ausgangssperren, Kontaktverbote und andere Grundrechtseinschränkungen verhältnismäßig sind, um das Leben vieler Menschen zu retten? Daniel Pugge hat die aktuellen Corona-Zahlen aufbereitet und analysiert. Er zeigt in seinem jüngsten Video, dass der Anstieg der Zahl positiver PCR-Tests mehr mit der flächendeckenden Einführung der Schnelltests zu tun hat als mit dem Verlauf von tatsächlichen Erkrankungszahlen. Weiter zeigt er auf, dass der Verlauf der Pandemie eher mit der Saisonalität der Coronaviren als mit den Maßnahmen zu zusammenhängt.

Darauf haben wir schon im Juni 2020 verwiesen. Auch damals gingen die Zahlen erwartungsgemäß zurück, während die Politik versucht hatte, eine zweite Welle herbeizutesten.

Zu einer ähnlichen Schlussfolgerung kommt Prof. Dr. Werner Bergholz. Er hat in seiner Analyse die Zahl der positiven PCR-Tests mit der Zahl der Hospitalisierungen verglichen.

Samuel Eckert erklärt Zahlen-Manipulation der Intensivbetten-Auslastung

Intensivbetten: Manipulation der Auslastungszahlen

Unter anderem mit den Zahlen zur Auslastung der Intensivbetten hämmern uns die Mainstream-Medien pausenlos die Gefährlichkeit von Covid 19 und die Legitimität einer zunehmenden „Gesundheits“diktatur in den Kopf. Samuel Eckert zeigt in seinem Video vom 17.04.2021 anhand offizieller Daten des DIVI, wie die Mär von der (jetzt aber WIRKLICH) drohenden Überlastung unserer Intensivstationen (ITS) zustandekommt.

Dabei wird klar, daß die Zunahme der relativen Bettenauslastung der ITS praktisch komplett auf die Verminderung der Kapazitäten zurückzuführen ist. Der zeitliche Verlauf der Kapazitäten zeigt, wie mit der Einführung einer gesetzlich geregelten Zusatzprämie ab einer Auslastung von 75% die Krankenhäuser plötzlich niedrigere Bettenzahlen meldeten. Das erlaubt wohl kaum eine andere Schlußfolgerung, als die Gründe hierfür in rein wirtschaftlichen Motiven zu sehen.

Kretschmer zum Impfzwang - 05.05.2020 vs 27.02.2021

Impfzwang – eine bösartige Verschwörungstheorie?

Seit Frühjahr 2020 wird von Politik und Medien unterstellt, Warnungen und Kritik an einem bevorstehenden Impfzwang seien eine Verschwörungstheorie. Mit diesem Totschlagargument wurde ein breiter öffentlicher Diskurs über die Freiwilligkeit medizinischer Eingriffe erfolgreich verhindert. Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer gab nun zu, dass er mit dieser Kommunikationsstrategie die Impfbereitschaft hochhalten möchte.

Noch im Mai 2020 leugnete Kretschmer, dass ein Corona-Impfzwang in Deutschland überhaupt denkbar sei. „Auch die Behauptung, dass diejenigen, die sich nicht impfen lassen, ihre Grundrechte verlieren, ist absurd & bösartig.“, twitterte er. Solches „Gerede“ sei „großer Unsinn“, verkündete er in seiner Online-Bürgersprechstunde. „Lassen Sie uns gemeinsam auch solchen Leuten entgegentreten.“

Keine zehn Monate später die 180-Grad-Wende: „Wenn 60, 70 Prozent geimpft sind, dann kann man noch mal über die Impfpflicht reden.“ Er führt sogar seine Gedanken zur psychologischen Manipulation der Öffentlichkeit aus: „Es ist eine psychologische Frage. Immer dann, wenn ich über Zwang spreche, machen Menschen zu, die ansonsten noch erreichbar wären. Deswegen ist jetzt der falsche Zeitpunkt für diese Debatte“, sagte Kretschmer.