Schnelltest Aussagekraft

Anmerkungen zum verordneten Selbsttest in der Schule

Die Schule unserer Kinder schickte die „Gebrauchsanweisung für Patienten“ für den „SARS-CoV-2 Rapid Antigen Test“. Nach Herstellerangabe ist dieser Selbsttest für Personen mit Verdacht auf COVID-19 vorgesehen.

Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat am 23.02.2021 eine schriftliche Empfehlung für Testkriterien an Schulen veröffentlicht. Dort steht unter „Anwendung der Testkriterien“:

Fallbasiertes Testen … Indikationen für eine Testung ergeben sich entweder für symptomatische Schülerinnen und Schüler, sofern ein hinreichendes klinisches Bild vorliegt und/oder ein epidemiologischer Zusammenhang zu einem Infektionsgeschehen oder einer vulnerablen Gruppe besteht. Ein Test ist durchzuführen, wenn mindestens eins der folgenden Kriterien erfüllt ist: … es folgt eine Auflistung verschiedener klinischer Symptome.

Arne Schmidt - Klavier umzingelt

IfSG-Protest in Berlin: Polizei umzingelt Klavierspieler

Live-Stream aus Berlin

Bittel-TV

Anni und Martin

Boris Reitschuster

Das Protest-Klavier von Arne Schmidt wurde gerade auf der Straße des 17. Juni von der Polizei umzingelt. Durch Absperrungen in Richtung Siegessäule hatte die Polizei wieder eine Situtaiton geschaffen, in der Abstände nicht eingehalten werden konnten. Die so durch die Polizei erzeugte Nicht-Einhaltung er Hygiene-Auflagen wurde dann (mal wieder) als Vorwand genutzt, die Protest-Versammlung gegen die Infektionsschutzgesetz-Änderungen als aufgelöst zu erklären.

Kassel, 20.03.2021, Friedrichsplatz

Kassel – ein subjektiver Erfahrungsbericht

Ganz unverhofft habe ich heute eine kleine, absolut liebevolle und friedliche Revolution mit erlebt:

… Der ganze Stadtpark war voll von tausenden Menschen, mit lauter Mini-Party, Raves, bei uns am Ende Salsa, kiffen, halbnackten tanzen Menschen
Aus dem Chaos, völlig unorganisiert. Kein Anmelder, kein Verantwortlicher. Das war der krasseste, friedlichste, liebevollste Akt kollektiven Widerstands aller Zeiten. Echt einfach eine Friedensfeier, ein Freiheitsfest! Tausende individuelle Menschen die gemeinsam friedlich nicht mehr mitmachen und einfach gemeinsam den Frühlingsanfang feiern.
Irre – wurde immer voller.

Ungültig for Oberbürgermeister

Wahlempfehlung der Bürgerliste Weiterdenken zur Stichwahl

Wir, die Bürgerliste Weiterdenken (WDMR), haben uns entschlossen, für die Stichwahl zum Amt des OB von Marburg am 28.03.2021 eine eindeutige Wahlempfehlung abzugeben. Wir rufen alle kritischen und freiheitsliebenden Bürger dazu auf, am Sonntag zur Wahl zu gehen.

Weder Herr Dr. Spies noch Frau Bernshausen, ebensowenig wie die Führungen ihrer jeweiligen Partei (SPD bzw. Grüne), geben Anlaß zu der Annahme, dass sie der offensichtlich vorgegebenen Politik des Great Reset im Sinne eines Klaus Schwab im Kern auch nur ansatzweise irgendetwas entgegensetzen wollen. Ihre Agenda läuft auf eine fortgesetzte Panikmache mit Hilfe des SARS-CoV-2-Virus und manipulierten Zahlen, andauernden Lockdown, schamlose Propaganda für völlig ungenügend geprüfte Impfstoffe und einen nie dagewesenen Abbau unserer Grundrechte (!) hinaus. Widerstand gegen die aktuell immer rasantere Fahrt in einen autoritären Polizei- und Überwachungsstaat ist bei beiden Kandidaten nicht zu erkennen. Hier sind Immunitäts- und Diktatur-Leugner am Werk, deren Prinzipien im günstigsten Falle mit einer Vogel Strauß-Politik gleichgesetzt werden können.

Wir als WDMR fordern daher dazu auf, am 28.03.21 bei der OB-Stichwahl für Marburg ungültig zu wählen!

Marburger „Anti“-Faschisten bedrohen OB-Kandidat

Die Bürgerliste Weiterdenken (WDMR) forderte alle demokratischen Parteien und Wählergruppen Marburgs dazu auf, sich von diesen demokratie-zersetzenden Extremisten öffentlich zu distanzieren. Kürzlich hatte Bundesjustizministerin Christine Lambrecht in einer Online-Veranstaltung der Marburger SPD vor der Gefahr „von Rechts“ gewarnt. Extremisten würden Feindeslisten von politischen Gegnern veröffentlichen und damit Kommunalpolitiker einschüchtern und von politischem Engagement abgehalten. „Genau das macht die Marburger ‚Anti‘-Fa. Wer diese Straftäter deckt, stellt sich selbst damit außerhalb des demokratischen Diskurses. Ich fordere alle demokratischen Kräfte in Marburg auf, sich klar gegen diese Extremisten zu positionieren.“ fordert Dr. Frank Michler.

Feindeslisten im Marburger Kommunalwahlkampf

Bundesjustizministerin Christine Lambrecht will „Feindeslisten“ verbieten. Auf einer Online-Veranstaltung der Marburger SPD erläuterte sie, diese Gefahr käme von rechts. Im Vorfeld der Kommunalwahlen verbreiten jetzt – nach Lambrechts These rechte – „Anti“-Fa Tätergruppen eine solche Feindesliste mit Kommunalpolitikern, wo diese als Menschenfeinde diffamiert und Wohnanschriften veröffentlicht werden. Unsere Antwort:

… Gegen unsere vielfältigen Protestaktionen auf der Straße die wir seit bald einem Jahr durchführen, erleben wir fast von Anfang an eine systematische Störung durch sogenannte „Anti“-Fa-Gruppen, und den Versuch uns in eine undemokratische rechtsradikale oder antisemitische Ecke zu stellen. Damit soll eine argumentative Auseinandersetzung mit unserem Protest verhindert werden.

Jetzt, im Zuge der Kommunalwahl, haben Sie möglicherweise eine Broschüre mit dem Titel „Stadt Land Volk- AFD und Weiterdenken bei der Marburger Kommunalwahl 2021“ in Ihrem Briefkasten vorgefunden. Diese Hetzschrift der „Anti“-Fa ist eine neue Stufe der Brunnenvergiftung und eine Eskalation gegen die Demokratie.

Autokorso keine Aktion von Weiterdenken-Marburg

Der für Donnerstag (18.02.2021) angekündigte Autokorso “gegen die überzogenen Coronamaßnahmen” ist keine Aktion von Weiterdenken-Marburg. Wir setzen uns ein für ein sofortiges Ende der unverhältnismäßigen Lockdown-Bestimmungen. Mit den Organisatoren des Autokorso wollen wir jedoch in keiner Weise zusammenarbeiten oder assoziiert werden.

Update 24.02.2021
Oben gesagtes gilt in gleicher Weise für den nächsten „Mittelhessen-Korso“, der für dem 25.02.2021 angekündigt ist sowie für alle weiteren Veranstaltungen der gleichen Organisatoren.