WHO beauftragt Hill and Knowlton

Brutkastenlügen-Agentur macht Corona-PR

Die Weltgesundheits-Organisation WHO hat die durch die Brutkastenlüge bekannte PR-Agentur Hill+Knowlton Strategies damit beauftragt, eine Influenzer-Kampagne zu planen. Dies geht aus einem beim US-Justizministeriums eingereichten Dokument hervor. Die PR-Agentur hatte mit gezielter Desinformation die Öffentlichkeit auf den Irak-Krieg 1990 eingestimmt. Seit dem 1. Mai 2020 soll sie das „WHO messaging“ unterstützen. Dabei sollen „Makro-Influenzer“, „Mikro-Influenzer“ und „Versteckte Helden“ die Öffentlichkeit und beeinflussen.

Seite 11

Als Zielgruppen werden Wissenschaftler, Mediziner, Angestellte im Gesundheitswesen, Medien, NGOs, lokale Bürgerinitiativen sowie die informierte Öffentlichkeit angesehen.

Seite 12

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.