Diskussion Wordarg vs. Mansmann abgesagt

Kein Mut zum Dialog

Die geplante Diskussionsveranstaltung zwischen Wissenschaftlern mit unterschiedlichem Blick auf die Coronamaßnahmenkrise – Dr. Wolfgang Wodarg und Prof. Dr. Ulrich Mansmann wurde abgesagt. Der von den Veranstaltern erhoffte „Mut zum Dialog“ hat offensichtlich an der Universität Witten/Herdecke gefehlt. Schade 🙁

VERANSTALTUNG ABGESAGT
Verschiedene Stimmen der Universität haben die Veranstaltung torpediert. Einen besonderen Beitrag dazu hat die „Klarstellung“ des Präsidiums geleistet, zu der wir Stellung bezogen haben (1). Wir haben unterschätzt, wie weit die Spaltung, der wir mit dem gewählten Format entgegenwirken wollten, vorangeschritten ist. Sogar einige Kommilitoninnen und Kommilitonen versuchten mit verschiedenen Mitteln die Veranstaltung zu boykottieren, ohne auch nur ein einziges mal mit uns Veranstalter_innen in Kontakt zu treten. Dies erstaunt besonders, da wir viele von diesen persönlich kennen. Mut zum Dialog – eine Fehlanzeige? Wir möchten uns bei all denen bedanken, die unsere Idee der Deeskalation durch Dialog unterstützt haben – das waren Menschen aus allen Statusgruppen der Universität. Dennoch war der Druck der lauten Gegenstimmen zu groß. Prof. Dr. Ulrich Mansmann ist gestern abgesprungen. Da es uns um eine ausgewogene Auseinandersetzung zwischen zwei bekannten Vertretern der konträren Positionen zum Thema „Corona“ ging, ist die Veranstaltung damit unmöglich geworden.

Theatron Logou (1)
https://www.facebook.com/TheatronLogo…

Aktuelle news zur Veranstaltung finden Sie hier:
https://www.facebook.com/TheatronLogou

https://www.youtube.com/watch?v=kSCYcz9CRJc

Ein Kommentar

  1. Peter Nowak greift auf Telepolis die abgesagte Diskussion mit Wolfgang Wordarg auf. Er meint, solche Absagen seien „beste Werbung für Bewegungen wie die Querdenker“. Werbung? Viel eher ist diese Diskursverweigerung ein Armutszeugnis für den Zustand unserer „Demokratie“. Auf solche „Werbung“ würden wir gerne verzichten, wenn stattdessen der gesellschaftliche und wissenschaftliche Diskurs wieder aufgenommen würde.

    https://www.heise.de/tp/features/Mit-dem-Verfassungsschutz-gegen-Querdenker-4987673.html?seite=all

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.