Keine Gewalt! Wir wollen keine Radikalisierung!

Das politische Klima spitzt sich leider auf vielen Ebenen zu. Akteuren auf allen Ebenen der Politik sagen wir klar: Gewalt ist in einer Demokratie kein legitimes und auch in undemokratischen Systemen meist kein sinnvolles Mittel der politischen Auseinandersetzung!

Nein zu Protesten vor Privatwohnungen!

Auch Politiker und andere öffentliche Personen, deren Handlungen als Amtsträger, Entscheider oder Meinungsmacher wir fundamental ablehnen, haben ein Recht auf Schutz ihrer Privatsphäre. Proteste gegen deren politisches Handeln gehören in den öffentlichen Raum und auch an die Orte ihrer politischen Tätigkeit wie z.B. ihren Amtssitz oder ihr Büro. Sie gehören aber nicht vor deren Privatwohnungen. Persönliche Einschüchterung hat im demokratischen Diskurs nichts zu suchen!

Wir bleiben friedlich!

Unser Protest muss friedlich bleiben! Die Proteste für die Erhaltung der Grundrechte seit Frühjahr 2020 waren gerade wegen ihrer Friedlichkeit so gefährlich für die Regierenden. Das sollte auch so bleiben. Hitzköpfe in den eigenen Reihen sollten wir dazu bewegen, ihre Emotionen herunterzukochen. Eingeschleuste Provokateure müssen wir erkennen und daran hindern, unsere Positionen umzudeuten oder friedliche Proteste in eine gewaltsame und damit für die Staatsgewalt leicht niederzuschlagende Richtung zu lenken.

Nein zum Impfzwang! Stoppt die Radikalisierung der Impf-Fanatiker!

Bewusst angeheizt durch Politiker und gebührenfinanzierte und konzerngesteuerte „Qualitätsmedien“ nehmen Hass und Hetze gegen Menschen zu, die sich gegen gentechnikbasierte Zelltherapeutika entscheiden. Politik, Medien und Teile der geimpften Mehrheitsgesellschaft haben sich radikalisiert und erheben immer extremistischere Forderungen nach Segregation und staatlich sanktioniertem Eingriff in die körperliche Unversehrtheit. Für diejenigen, die bisher die neuartigen „Impfstoffe“ abgelehnt haben, kommt die geplante Impfpflicht einer Vergewaltigung gleich. Diese geplanten Gewalt-Exzesse der Bevölkerungsmehrheit gegen eine Minderheit von 10 – 20 Millionen Menschen in Deutschland müssen wir verhindern – friedlich.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.