Google-Zensoren entfernen Pathologen-Vortrag

Nun haben wir mit unserem YouTube-Kanal von Weiterdenken-Marburg auch unsere erste Erfahrung mit den Zensoren des totalitären Internet- und Meinungsmanipulations-Konzerns „Google“ machen dürfen. Am 21.06.22 hielt Prof. Arne Burkhardt (bekannt von der Pathologie-Konferenz) einen Vortrag beim Friedenscamp „Stopp Airbase Ramstein“. Sein Thema lautete: „Pathologische Untersuchungsergebnisse zu den als Impfstoffe bezeichneten Covid-19-Therapien“. Das Video dieses Vortrages hatte ich gestern Abend (08.09.2022) auf YouTube hochgeladen. Nur wenige Minuten später – nach nur 40 Aufrufen – wurde es entfernt.

Nach nur 40 Aufrufen entfernt

Hallo Weiterdenken-Marburg WDMR,

unser Team hat deine Inhalte geprüft und leider festgestellt, dass sie gegen unsere Richtlinien zu medizinischen Fehlinformationen verstoßen. Die folgenden Inhalte wurden von YouTube entfernt:

Video: Pathologische Untersuchungsergebnisse – Vortrag von Prof. Arne Burkhardt beim Friedenscamp

Nachricht von YouTube am 08.09.2022, 22:57

Ich habe umgehend Beschwerde eingelegt:

Das Video enthält einen wissenschaftlichen Vortrag des Pathologen, Prof. Dr. Arne Burkhardt, in welchem er seine Untersuchungsergebnisse an Gewebeproben vorstellt. Diese Veröffentlichung ist in Deutschland durch Art 5 (1) Grundgesetz (Meinungsfreiheit) sowie Art 5 (3) Grundgesetz (Wissenschaftsfreiheit) geschützt. Daran sind auch Sie aufgrund der mittelbaren Drittwirkung der Grundrechte gebunden. Ich fordere Sie daher dazu auf, das Video umgehend wieder zugänglich zu machen. Sollte das Video nicht bis spätestens 15.09.2022 wieder zugänglich sein, behalte ich mir weitere rechtliche Schritte vor.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Frank Michler

Beschwerde abgelehnt

Die Beschwerde hatte ich gegen 23:35 eingelegt. Um 0:10 kam die Antwort. Die Lügner aus dem „YouTube-Team“ behaupten, sie hätten sich „den Inhalt noch einmal angesehen“. Ja sicher! Das über eine Stunde lange Video habt ihr Euch in etwa einer halben Stunde (in doppelter Geschwindigkeit?) angesehen. Sie behaupten, ohne konkret zu werden, das Video verstoße gegen „unsere Richtlinien zu medizinischen Fehlinformationen“. Das Video bleibt vorerst gelöscht.

3 Kommentare

  1. Wer zensiert, HAT NATÜRLICH RECHT!
    Zumal: Zensur gibt es ja außerdem gar nicht, per Definition…
    Aber schwarz/rot/grüner Humor beiseite: Was erwartet Ihr denn im „Gesundheits“-Faschismus? Und Ihr könnt ja wohl nicht sagen, Ihr hättet bislang KEINE Erfahrung mit den Zensoren des Meinungsmanipulations-Konzerns machen dürfen!
    Vielleicht nicht so direkt mit Eurem kleinen YT-Kanal, aber guckt Euch doch mal Eure ganzen verlinkten Videos an, auch die alten – Anklicken reicht…. Dann werdet Ihr sehen, nämlich häufig gar nichts! Denn viele sind schon lange von der Gedankenpolizei gelöscht!
    PS: Viel Glück beim Prozessieren ;-/

    1. Nein. Der von Ihnen verlinkte Artikel des Wahrheitsministeriums stammt vom 14. Januar 2022. Den von YouTube gelöschten Vortrag hat Prof. Dr. Arne Burkhardt – wie im Artikel beschrieben – am 21.06.2022 in Ramstein gehalten. Daraus ergibt sich für die aufmerksame Leserin, dass es sich um einen anderen Vortrag handeln muss.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.