Öffentlicher Gewaltaufruf bei „Antifa“-Gegendemo

Pressemitteilung als PDF

Am 14.02.2022 veranstaltete ein Zusammenschluss verschiedener Marburger Gruppen am Elisabeth-Blochmann-Platz eine Gegendemonstration. Ihr Protest richtete sich gegen den „Montagsspaziergang“, bei dem wieder mehrere hundert Menschen für eine freie Impfentscheidung und ein Ende der Coronamaßnahmen auf die Straße gingen.

Die Organisatoren der Gegendemonstration peitschten gleich zu Beginn ihre Versammlungsteilnehmer mit einem Musikstück ein, das zu körperlicher Gewalt gegen die „Spaziergänger“ aufruft [1]. Im Text hieß es: „ich bin Pazifist, doch ich will Querdenker klatschen“. Als Einheitsbezeichnung für Ungeimpfte, Impfpflichtgegner, Maßnahmenkritiker und Boosterverweigerer verwendet der Song das Label „Querdenker“, abgeleitet von der in Stuttgart gegründeten Gruppe „Querdenken 711“ [2]. Diese werden in dem Song und in der Gegenprotest-Szene pauschal mit Nazis gleichgesetzt und als derart bösartig dargestellt, dass selbst Pazifisten gewalttätig werden. Nach dem Gewaltaufruf wurde die von den Grünen initiierte „Gemeinsame Stellungnahme zu den Corona-Spaziergängen“ verlesen [3], in welcher es u.a. heißt: „Wir verurteilen Hass, Hetze und Gewalt“.

Aufforderung an Parteien, sich von Gewaltaufrufen gegen „Spaziergänger“ zu distanzieren

Dr. Frank Michler, der den Montagsspaziergang auf dem YouTube-Kanal von Weiterdenken-Marburg dokumentiert hat [1], mahnt die Kritiker der Proteste für freie Impfentscheidung, diese Gewaltaufrufe deutlich zurückzuweisen: „Wer zu Gewalt gegen Andersdenkende aufruft, hat die Grenzen des demokratischen Diskurses weit überschritten. Die Verlesung der gemeinsamen Erklärung der Marburger Parteien kurz nach dem Gewaltaufruf erweckt den Eindruck, diese seien an der Gegendemonstration beteiligt und würden solche Gewaltaufrufe billigen. Falls dem nicht so ist, fordere ich die Unterzeichner der Erklärung dazu auf, sich von den Organisatoren dieser ‚Antifa‘-Demo klar zu distanzieren.“

Geschichtsvergessene Ankündigung von Zwangsmedikation

Bei der Abschlusskundgebung der Gegendemonstranten brüllten diese wie schon in der Vergangenheit: „Wir impfen Euch alle!“

Dass gerade junge Menschen, die sich als Antifaschisten verstehen, die Tragweite ihrer Ankündigung medizinischer Zwangsmaßnahmen nicht erfassen, zeugt von genau der Geschichtsvergessenheit, die sie gerne anderen Menschen vorwerfen.“ kommentiert Michler den Sprechchor der Gegendemonstranten. Er verweist dabei auf die noch nicht abgeschlossenen Phase III Zulassungsstudien der bedingt zugelassenen COVID-19-Impfstoffe [4] sowie den Nürnberger Kodex [5].

Quellen:

[1] Gewaltaufruf der Gegendemonstranten:

„Querdenker klatschen, Querdenker klatschen, ich bin Pazifist, doch ich will Querdenker klatschen. Immer noch besser, als sie marschieren zu lassen, mit Nazi-Parolen einen auf Spaziergang zu machen. Querdenker klatschen, Querdenker klatschen, ich bin gegen Gewalt, doch ich will Querdenker klatschen. Immer noch besser, als sie glauben zu lassen, sie seien das sogenannte Volk.“

Zu Beginn des Videos vom Spaziergang am 14.02.2022

[2] Stellungnahme von Weiterdenken-Marburg vom 11.02.2022 als Antwort auf Presseanfragen zur Beziehung zwischen Weiterdenken-Marburg und „Querdenken“.

[3] Stellungnahme der Marburger Parteien zu „Corona-Spaziergängen“

[4] Produktinformation Comirnaty in EMA-Dokumentation, S. 62:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.